Veranstaltungen

 

Vorträge im Jahr 2018

 

Datum Uhrzeit  Bezeichnung der Veranstaltung Ort
16.06.18 15.00-17.00 „Die Rose als Heilpflanze –

so sanft kann sie heilen“

Vortag und Gartenführung

An der Leuchtenburg 4

49152 Bad Essen

14.07.18 15.00-17.00 „Der Weg zur Gesundheit führt in den

Garten“

Vortrag und Gartenführung

An der Leuchtenburg 4

49152 Bad Essen

18.08.18 15.00-17.00 „Berühmte Frauen und ihre Gärten“

Vortrag und Gartenführung

An der Leuchtenburg 4

49152 Bad Essen

27.05.17 15.00-17.00 „Natürliche Düfte berühren deine Seele

und heilen“

Vortrag und Gartenführung

An der Leuchtenburg 4

49152 Bad Essen

 

Änderungen bleiben vorbehalten

Vortragsort: Winter/Sommergarten, An der Leuchtenburg 4, 49152 Bad Essen (wenn nichts anderes angegeben)
Kosten: Pro Person 8 € inkl. Getränke (Abweichungen im Text)

Wegen begrenzter Teilnehmerzahl bitte ich um verbindliche Anmeldung
Interessierte Gruppen können Zusatztermine, auch außerhalb buchen.
Mindestteilnehmerzahl 5 Personen

Je nach Jahreszeit und Witterung besteht, vor oder nach dem Vortrag, die Möglichkeit  eines erholsamen Gartenrundganges. Genannte Heilpflanzen zu entsprechenden Themen wachsen überwiegend im „Heilenden Garten“.


 

Kurzzusammenfassungen verschiedener Vortragsthemen

Heimische Heilpflanzen für ein ganzes Frauenleben

Der Weg vom Mädchen zur weisen Frau verläuft nicht immer so, wie „frau“ es sich in ihren Träumen ausgemalt hat. Annahme der eigenen Lebenssituation ist die fundamentale Grundlage um Krankheiten vorbeugend entgegentreten zu können.

Vom Mädchen zur Frau, über Schwangerschaft und Geburt bis zu den Wechseljahren und einem annehmenden Leben im Alter, bieten heimische Heilpflanzen wertvolle und sanfte Unterstützung. Nicht immer muss der erste Griff zu Antibiotika, Hormonen oder Schmerzmitteln führen.

In ihrem Vortrag erklärt Christine Welzel-Leinker Wirkungsweisen und Handhabung von Heilpflanzen zu diesem Thema. Dabei gibt sie auch wertvolle Tipps für den täglichen Gebrauch. Viele, sogenannte Frauenpflanzen, sind im Garten der Referentin zu finden.

Ferner wird auch die hohe Wirksamkeit von natürlichen Düften erklärt.

Himmlische Düfte berühren deine Seele, und es gibt Düfte, die vergisst du nie

Was wir riechen, vermag unsere Seele weitaus mehr zu berühren, als alles was wir nur hören und sehen.

Düfte können unsere Seelen berühren, Erinnerungen wecken und Wohlbehagen auslösen, wenn man sie mag. Andererseits signalisieren sie unserem Unterbewusstsein, wenn wir etwas oder jemanden „nicht riechen“ können. Die schönsten Dufterlebnisse bietet uns die Natur. In der Vielzahl der ätherischen Öle sind diese Düfte eingefangen, die wir für unser Wohlbefinden einsetzen können.

In diesem Vortrag wird auf die Wirkungsweisen der ätherischen Öle und den gravierenden Unterschied zwischen synthetischen und natürlichen Düften für unsere Gesundheit hingewiesen. Fast alle Parfums basieren auf chemischer Grundlage, sind also im Labor hergestellt.

An Hand von Duftproben haben Vortragsteilnehmer die Möglichkeit ihre individuelle Duftvorliebe herauszufinden. Die Nase ist Werkzeug unserer Intuition und unbestechlich.

Die Ganzheitsmedizin der Hildegard von Bingen

Hildegard von Bingen, Ordensfrau und Mystikerin, entwickelte im Hochmittelalter ein eigenes Medizinkonzept, das in der modernen Naturheilkunde immer noch als neu gilt.

Laut Hildegard muss der Mensch, die in seinem Lebenswandel begründeten Krankheitsursachen beseitigen und darf seinem Heilungsprozess selbst nicht im Wege stehen.

So hinterließ sie Anweisungen zur gesunden Lebensführung, Diäten, Ausleitungsmethoden und ungefähr 2000 Rezepturen, größtenteils aus dem pflanzlichen Bereich.

Der Vortrag befasst sich einleitend mit der religiösen Hildegard von Bingens und der daraus resultierenden ganzheitlichen Heilung des Menschen, sowie eine Vorstellung von pflanzlichen Rezepturen für den Hausgebrauch.

Einführung in die Heilpflanzenkunde

Die Phytotherapie, das Heilen mit Pflanzen, ist die älteste Heilkunst. Seit Menschengedenken werden Pflanzen zur Heilung und zur Vorbeugung von Krankheiten eingesetzt.

Pflanzen sind in jeder Hinsicht unsere Lebensgrundlage. Sie wandeln die Energie der Sonne und die Mineralstoffe der Erde so für uns um, dass wir sie verwerten können.

Unsere heimische Natur bietet uns eine Fülle von Wildpflanzen, die zur Vorbeugung, zur begleitenden Behandlung und zur Heilung für Leib und Seele eingesetzt werden können.

Für die Verwendung dieser Schätze bedarf es Grundkenntnisse wie Bestimmung, Sammelzeiten, Lagerung, Dosierung und das Erkennen von Giftpflanzen.

Heilpflanzen durch das ganze Jahr

Dieser Vortrag soll dazu anregen, eine eigene Hausapotheke mit heimischen Heilpflanzen anzulegen.

Dazu werden folgende Fragen beantwortet:

Welche Pflanzen werden in den jeweiligen Monaten wachsen und wo gegen können sie eingesetzt werden?

Wie können die Heilkräuter konserviert werden?

Grundkenntnisse, wie Bestimmung, Sammelzeiten, Lagerung, Dosierung und das Erkennen von Giftpflanzen werden natürlich auch vermittelt.

Natur und Spiritualität

Wir müssen Gott finden, er kann jedoch nicht in Lärm und der Ruhelosigkeit gefunden werden. Gott ist der Freund des Schweigens. Schau, wie die Natur, wie Bäume, Blumen und Gräser in der Stille wachsen. Schau, wie die Sterne, der Mond und die Sonne in der Stille ihre Bahnen ziehen. Je mehr wir in stillem Gebet empfangen, desto mehr können wir in unserem täglichen Leben ausgeben“, so die Worte von Mutter Teresa.

Überall in der Natur, ob in den Wäldern, in Parks oder in unsere Gärten, finden wir die heilende Energie der göttlichen Schöpfung. Sie kann uns Antworten geben auf die kleinen und großen Fragen des Lebens. Der wechselnde Jahreskreislauf steht beispielhaft für ein Menschenleben, mit all seinen Höhen und Tiefen. Was können wir daraus lernen?

Wenn ich mich für die Schönheiten der Natur in Achtsamkeit öffnen kann, finde ich in meinem Garten den Geist Gottes, der mich in guten und schweren Tagen führt.

Die Rose, Königin der Blume – so sanft kann sie heilen

Die Rose, Königin der Blumen, ist der Inbegriff von Schönheit, Harmonie und Vollendung. Ihr Duft berührt unser Herz und unsere Seele. Sie ist das Symbol der Liebe und der Geheimisse.

Die Rose ist mehr als eine außergewöhnliche Blume, sie ist eine Heilpflanze. Das ätherische Rosenöl enthält mehr als 400 chemische Verbindungen, die noch längst nicht alle identifiziert sind.

Rosenblüten, Wildrosenöl und Hagebutten bieten vielfältige Möglichkeiten im Einsatz für Gesundheit und Schönheit.

Honorar auswärts:

130 € pro Vortrag plus Fahrtkostenpauschale á km 030 € ab 20 km

Gegebenenfalls (Entfernung / Witterungsbedingungen) Übernahme der Hotelkosten

Vortrag bei mir: max 11 Personen á 8 €

Seminarthemen

 

Fortbildung für Fachkräfte im Pflegedienst
Einführung in Aromaanwendungen zur optimalen Unterstützung im Pflegedienst

Anwendungen mit heilenden ätherischen Ölen finden in Heil- und Pflegeberufen immer mehr Gehör. Sei es u.a. die körperliche Wirksamkeit, wie z.b. bei Dekubitusvorbeugung und –pflege, Linderung bei Schmerzen und Juckreiz oder die psychische Wirkung, über die Düfte, bei unruhigen und verwirrten Patienten. Praktische Erfahrungen und wissenschaftliche Forschungen belegen die große Heilwirkung dieser natürlichen Pflanzenstoffe.

Individuell gemischte Öle können Betroffenen Erleichterung bringen und die alltäglichen Pflegearbeiten unterstützen.

Nach meiner Ausbildung in Heilpflanzen- und Aromakunde, beschäftige ich mich seit fast 10 Jahren mit der Wirksamkeit von ätherischen Ölen. Da viele Öle nachweislich u.a. antibakterielle, antivirale, antimykotische und stabilisierende Wirkungen auf die Psyche haben, kann der Einsatz in Pflege und Medizin nur positiv bewertet werden.
Fortbildungsinhalt:
Grundsätzliches zur Komplementärbehandlung mit ätherischen Ölen
Was sind ätherische und fette Öle?

  1. Wie wirken ätherische Öle?
  2. Wirkung über die Haut / Schleimhaut
    1. Wirkung über den Geruchssinn
  3. Einsatzmöglichkeiten von ätherischen Ölen in der Pflege
    1. Raumbeduftung – klärung
    2. Waschungen und Bäder
    3. Einreibungen und Massagen
    4. Inhalationen
    5. Wickel und Auflagen
  4. Einführung und Richtlinien im Umgang mit ätherischen Ölen
    1. Haltbarkeit und Mischungen
    2. Genaue Protokollführung
  5. Beispiele für Einzelöle und ihre Hauptwirkungen

Fortbildungsdauer: ca. 2 Stunden
Fortbildungsort: Bad Essen, An der Leuchtenburg 4 oder direkt in Ihrer Einrichtung
Fortbildungskosten: 180 € plus 19 % MwSt.

Da ich schon mit mehren Pflegeheimen zusammen arbeite, werden auch in regelmäßigen Abständen Termine für einen Erfahrungsaustausch über den Umgang mit ätherischen Ölen in der Pflege angeboten.


Der Heilende Garten

Christine Marie Sophie Welzel-Leinker

 Heilpflanzen- und Aromakunde /  Heilsame Körperöle – Vorträge – Seminare

An der Leuchtenburg 4 , 49152 Bad Essen

Tel.: 05472-1073

eMail christine.welzel.leinker@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.